johanna huber

 

 

Dr. Christine Hackl-Spiessmaier

05.01.1955 bis 28.09.2018

 

Wo bist du hin—
dein Blick ganz in deiner Welt-
Zugang verwehrt.
Viel Weisheit in Verwirrung,
Sehnsucht nach Liebe, Geborgenheit…
jetzt sehe ich dich!
"Silke Grein"

 


Hoffnung für an Demenz erkrankte Menschen

Dr. Christine Hackl-Spiessmaier war eine lebenslustige und unbeschwerte Frau. Glücklich verheiratet, erfolgreich in ihrem Beruf genoss sie in vollen Zügen ihr Leben, bis eines Tages die Diagnose „Demenz“ bei ihrer Mutter gestellt wurde. Sie erlebte, wie sich ihre Mutter Tag für Tag ein wenig mehr von dieser Welt verabschiedete. In dieser schweren Abschiedsphase war ihr Mann Beistand, Trost und Halt. Gerade als sie den Abschied überwunden glaubte, bemerkte sie, wie ihr Mann ganz alltägliche Dinge zu vergessen begann. Zuerst waren es nur die Schlüssel die er verlegte, später waren es die Wochentage die durcheinander gebracht wurden bis hin zur gänzlichen Orientierungslosigkeit. Dr. Hackl-Spiessmaier wurde zum zweiten Mal mit der Diagnose „Demenz“ konfrontiert, diesmal war es die große Liebe ihres Lebens. Mit ihrer ganzen Kraft versuchte Dr. Hackl-Spiessmaier ihrem Mann ein Leben in Liebe und Würde bis zu seinem Tod zu ermöglichen.

Auf Grund ihres persönlichen Schicksals vermachte Dr. Hackl-Spiessmaier ihr Vermögen der Volkshilfe Österreich, gewidmet für Demenzhilfe und Unterstützung von pflegenden Angehörigen. Ihr großes Anliegen war es, an Demenz erkrankte Menschen und ihre pflegenden Angehörigen zu unterstützen. Sie wusste am besten wie sehr man auf Hilfe und Unterstützung von außen angewiesen war und wie wichtig es ist, ein Leben in Würde zu ermöglichen.

Danke Frau Dr. Christine Hackl-Spiessmaier!

Würdige Erinnerung

Mit der Testamentsspende von Frau Dr. Hackl-Spiessmaier unterstützt die Volkshilfe Österreich, Fachbereich Demenzhilfe & Pflege, gemeinsam mit den Landesorganisationen der Volkshilfe verschiedene Projekte, um das Leben von Demenzerkrankten und pflegenden Angehörigen langfristig zu verbessern – so wie es ihr letzter Wunsch war.

KONTAKT

Renate Ungar, Bakk. phil.
Projekt-Fundraising
Tel: +43 676 83 402 227
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VERGISSMEINNICHT

Die Volkshilfe Österreich ist Partnerin der Initiative Vergissmeinnicht.at. Diese Initiative vereint viele österrreichische Organisationen mit gemeinnützigem Charakter aus Bereichen wie Soziales, Gesundheit oder Menschenrechte.

Gemeinsames Ziel ist es, die Öffentlichkeit darüber zu informieren, wie man im Testament neben seiner Familie auch eine gemeinnützige Organisation berücksichtigen kann. Weitere Informationen finden Sie unter www.vergissmeinnicht.at.

TESTAMENTS- UND ERBRECHTSRATGEBER

In unserer Broschüre finden Sie Informationen zu den Themen Testament, Testamentsgestaltung und Erbschaft unter Berücksichtigung der neuen Erbrechtsverordnung 2017, wie auch eine PatientInnenverfügung.

Bestellen Sie die Broschüre kostenlos und unverbindlich hier. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie diese von uns per Post.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet. Mehr erfahren